Löwen-Cup in Godshorn

WhatsApp Image 2018-04-15 at 20.17.12

Am Wochenende fand in Godshorn der 2.Löwen-Cup statt und es gingen für die JKG wieder neun Kämpfer(innen) auf die Matte.

Am Samstag machten die U15 und U18 Kämpfer den Start. In der weiblichen U15 startete Loretta Aly (-44kg) und mit 3:1 Siegen konnte sie sich den 2. Platz sichern.

In der weiblichen U18 holte Mara Starniske (-52 kg) die Goldmedaille. Nach der Vorrunde hatten drei Kämpferinnen jeweils die selben Siege und Unterbewertungen, so dass nochmal Stichkämpfe durchgeführt werden mussten. Hier setzte sich Mara in beiden Kämpfen durch – im entscheidenen Kampf gegen Emily Kelm aus Visbek im Golden Score nach 5:59 Minuten – und konnte sich somit Gold sichern.

In der männlichen U18 starteten Jakob Levers (-73 kg) und Jonas Bode (+90 kg). Jakob holte dabei den 3. Platz und musste nur seine Kontrahenten Hanno Buß aus Leer und Samuele Troise aus Oldenburg den Vorrang lassen. Jonas hatte leider keinen Gegner und wurde kampflos 1.

Spannend ging es am Sonntag bei der U12 weiter. Hier wurde das Turnier als Landessichtungsturnier (Ranglistenturnier mit der höchsten Wertung) ausgeschrieben, so dass viele starke Kämpfer vor Ort waren.

In der Klasse -28kg starteten mit Nele Kreuzkam und Nadine Polefka zwei Diekholzener Mädels. Leider konnten sich beide in ihren Vorrunden nicht durchsetzen, so dass am Ende für beide der 5. Platz heraussprang.

In der Kategorie -32kg konnte Jana Polefka mit 3:1-Siegen den 2. Platz sichern. Sie musste sich nur ihrer Dauerrivalin Mia Gallinat aus Godshorn geschlagen geben.

-34kg startete Hedda Gottschalk. Auch Hedda bekam es wieder mit ihrer Dauergegnerin Mareike Petri aus Meinersen zu tun. Dieses Mal setzte Hedda den entscheidenen Wurf und konnte Mareike kurz vor Schluss mit Ippon werfen. Da sie auch die anderen beiden Kämpfe gewann, holte sich Hedda die Goldmedaille.

-40kg startete Tarja Schröder. In der wahrscheinlich stärksten Gewichtsklasse konnte sich Tarja in ihrem Vorpool mit 3:0-Siegen durchsetzen. Auch im Halbfinale setzte sie sich mit 4:2 Punkten durch. Im Finale traf sie dann erneut auf Emelie Wagner aus Uelzen, die sie im Vorkampf mit 7:5 im Golden Score besiegt hatte. Hier führte Tarja zwar auch durch eine Waza-ari Wertung, wurde jedoch anschliessend mit Ippon geworfen, so dass Emelie 5:2 gewann. Am Ende ein hervorragender 2.Platz.

Vielen Dank auch an Jakob und Jan (?) für das Coachen am Sonntag!

Herzlichen Glückwunsch allen Startern!

 

Advertisements

Budokwai Pokalturnier in Garbsen

Bei der zweiten Neuauflage des traditionsreichen Budokwai Turniers traten für die JKG insgesamt 13 Mädchen und Jungs der U12 und U15 an.

Den größten Starterpool stellten unsere U12-Mädchen. Mit Nele Kreuzkam (-26,9 kg), Nadine Polefka (-29 kg), Jana Polefka (-31 kg), Clara Marr, Hedda Gottschalk, Jana Körber (alle -34,4 kg), Tarja Schröder (-38,2 kg) und Clarissa Köpsel (-59,2 kg) starteten gleich acht Mädels.

Nele konnte in ihrem Pool alle drei Kämpfe für sich entscheiden und holte sich somit die goldene Medaille. Nadine hatte in ihrem Pool etwas Pech, da sie gegen die spätere Siegerin kurz vor Schluss in Führung liegend von einem Sanitäter aus dem Kampf genommen wurde. Da sie aber alle anderen Kämpfe gewann, erreichte sie Platz 2. Ebenfalls Platz 2 holte sich ihre Schwester Jana, die auch nur einen Kampf verlor und alle anderen gewann. Etwas Poolpech hatten Hedda (3:0), Jana (2:1) und Clara (1:2), die alle in einem Pool landeten. Immerhin konnten sie ihre Kontrahentin aus Misburg alle besiegen, so dass sie die Medaillen unter sich aufteilen konnten. Tarja holte in ihrem Pool zwar 3:1-Siege, aufgrund der schlechteren Unterbewertung landete sie allerdings auf Platz 3. Clarissa hatte nur einen Kampf gegen die selbe Gegnerin wie vor zwei Wochen. Zwar musste sie sich wieder geschlagen geben, konnte aber den Kampf deutlich ausgeglichener gestalten.

Bei den Jungs starteten mit Alexander Tiefenau (-27,7kg), Kenan Demirkaya (-35,5 kg) und Marian Schubmann (-38,7 kg) drei Diekholzener Kämpfer. Alexander konnte zwei Kämpfe gewinnen, verlor zweimal, so dass er sich die Bronze-Medaille sichern konnte. Kenan konnte in seinem ersten Turnier zwar noch keinen Kampf gewinnen, allerdings musste er auch im wahrscheinlich schwierigsten Pool der männlichen U12 kämpfen. Marian setzte sich mit 3:1-Siegen durch und erreichte den 2. Platz.

Abschließend starteten mit Lea Skodnitzki (-29,9 kg) und Loretta Aly (-41,3 kg) noch zwei Mädels in der U15. Während Lea nur einen Kampf hatte, musste Loretta dreimal antreten. Alle vier Kämpfe konnten unsere Diekholzener Mädchen vorzeitig gewinnen, so dass beide die Goldmedaille gewannen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Starter(innen)!

Deutsche Meisterschaften U18, 3.Platz für Jonas!

P1130802

Bei den Deutschen Meisterschaften der U18 in Herne konnte sich Jonas Bode die Bronzemedaille sichern. In seiner Gewichtsklasse starteten 19 Judoka aus dem gesamten Bundesgebiet. Im ersten Kampf gegen Breitling aus Bochum, startete Jonas sehr nervös und geriet schnell mit einer großen Wertung in Rückstand, nachdem er in eine Abtauchtechnik seines Gegners geriet. Im weiteren Verlauf des Kampfes gewann Jonas an Sicherheit. Eine Eindrehtechnik konnte er kontern und so den Ausgleich erreichen. Kurz danach konnte er seine Spezialtechnik Soto-maki-komi ansetzen und gewann vorzeitig.

Im zweiten Kampf stand er Louis Hoffmann aus Konstanz gegenüber. Motiviert von dem Auftaktsieg konnte er schon nach wenigen Sekunden in Führung gehen. Aus dem anschließendem Haltegriff konnte sich sein Gegner noch schnell befreien. Kurze Zeit später konnte Jonas einen Tai-otoshi (Körpersturz) ansetzen. Für diesen bekam er einen Ippon, die höchste Wertung im Judo.

Im Poolfinale musste Jonas gegen Yvo Witassek antreten. Gegen den Deutschen Meister des Vorjahres in der Gewichtsklasse bis 90kg fand Jonas keine Mittel. In einer Mattenrandsituation geriet er in die Bodenlage. Die anschließende Hebeltechnik konnte er nicht mehr vermeiden und musste aufgeben.

Im ersten Kampf der Trostrunde kämpfte Jonas zuerst gegen den 142kg schweren Kämpfer Steinmüller aus Bernau antreten. Mit zwei großen Wertungen konnte er auch diesen Kampf vorzeitig gewinnen.

Der nächste Kampf war gegen Lorenz Moor aus Berlin. Beim letzten Aufeinandertreffen war Jonas chancenlos. Dieses Mal konnte er schon nach kurzer Zeit einen Angriff von Moor übernehmen und ihn mit vollem Punkt werfen.

Damit hatte er das kleine Finale um den dritten Platz erreicht. Sein Gegner war Tim Krüger aus Berlin. Jonas erster Ansatz verlief noch ohne Wertung, auch eine weitere Fußtechnik blieb ohne zählbaren Erfolg. Erst ein erneuter Tai-otoshi brachte den Sieg und damit Platz drei auf den Deutschen Meisterschaften.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Vision-Cup Tag 2

cof

Am heutigen Sonntag fand für die U12 das zweite Ranglistenturnier der Saison 2018 statt und für die JKG gingen mit Jana und Nadine Polefka, Nele Kreuzkam, Hedda Gottschalk, Tarja Schröder und Clarissa Köpsel sechs U12 Mädels an den Start.
Im Viererpool bis 28,5 kg starteten mit Nadine und Nele gleich zwei Diekholzener Mädchen. Während Nadine alle Kämpfe für sich entscheiden konnte, konnte Nele zwar keinen Kampf gewinnen, allerdings konnte sie wichtige Wettkampferfahrung für die nächsten Turniere sammeln.
Jana startete bis 29,9 kg ebenfalls in einem Viererpool und auch sie konnte alle ihre Kämpfe vorzeitig gewinnen.
Für Hedda ging es bis 34,5 kg in einen Fünferpool. Hedda gewann bis auf einen Kampf, den sie unglücklich durch Kampfrichterentscheid verlor, ebenfalls alles und konnte sich am Ende über Platz 2 freuen.
Ebenfalls eine Silbermedaille gewann Tarja, die bis 36,4 kg sogar in einem Sechserpool starten musste. 4:1-Siege bedeuteten hier ebenfalls Platz 2.
Clarissa startete bis 59 kg und hatte in ihrem Pool nur eine Gegnerin. Zwar verlor sie hier unglücklich, aber auch sie konnte in ihrem ersten Einzelturnier Erfahrungen sammeln und gewann zudem Silber.

Nachdem Jakob die Kinder zusammen mit Tristan betreute kämpfte er in der U18. Er musste insgesamt 6 mal kämpfen. Am Ende erreichte er einen tollen dritten Platz. Ebenfalls in der U18 startete Mara, die sich ebenfalls den dritten Platz sicherte.

Herzlichen Glückwunsch an alle Starterinnen und Starter!

Vision-Cup in Lengede 1. Tag

U15 24.2.18

Am vergangenen Wochenende starteten unsere Kämpfer auf dem Vision-Cup in Lengede. Hier starteten ca. 430 Judoka aus 60 Vereinen. Neben Judoka aus allen vier NJV-Bezirken gab es auch Sportlerinnen und Sportler aus Bremen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Sachsen. Der Samstag gehörte der U10 und U15. Ricardo vertrat alleine unsere U10 und erreichte einen tollen 2. Platz. In seinem Pool gewann er drei Kämpfe. In der U15 gab Loretta nun endlich ihre Prämiere in der U15. Nach vier schnellen Siegen konnte sie sich über den 1. Platz freuen! Herzlichen Glückwunsch an die beiden!

 

Norddeutsche MeisterschaftU18

IMG-20180218-WA0001

Jonas Bode Norddeutscher Meister U18, Antonia 3.

Am 17. und 18.02.18 fanden in Hannover die Norddeutschen Meisterschaften U18 statt. Von der JKG Diekholzen gingen Antonia Schulz, Jakob Levers und Jonas Bode an den Start. Es sollte Jonas sein Wettkampf werden und so ging er hoch motiviert in seinen ersten Kampf. Dort traf er auf A. Smatko aus Lüneburg und Jonas übernahm gleich das Geschehen. Die erste Wertung ließ auch nicht lange auf sich warten. Nur der Übergang zum Bodenkampf klappte noch nicht so gut. Für einen Hüftfeger bekam Jonas dann einen Ippon und der Kampf war gewonnen. Der nächste Kämpfer, K. Arman, kommt aus Hamburg und Jonas hat schon öfters gegen ihn auf der Matte gestanden. Jonas konnte auch gleich seinen Griff durchbringen und mit einem Soto-maki-komi erzielte er die erste Wertung. Diesmal klappte es mit dem Übergang und Jonas konnte erfolgreich einen Haltgriff ansetzen. Ippon und Jonas war Norddeutscher Meister.

Jakob hatte nicht so viel Glück in der Auslosung und traf gleich auf den Hamburger Meister und späteren Norddeutschen Meister. Nach einem Konter mit anschließenden Haltegriff ging der Sieg nach Hamburg. Im nächsten Kampf machte es Jakob genauso, Konter und Haltegriff, diesmal allerdings Wertung für ihn. Nun traf er auf einen alten Bekannten aus Holle. Am Anfang konnte keiner einen Vorteil erzielen. Mit einer Außensichel konnte der Holler einen Ippon erzielen und ging als Sieger von der Matte. Für Jakob sprang ein 7. Platz heraus.

Antonia musste schon am Samstag ran und es war wie auf der Landesmeisterschaft. Gleiche Gegnerinnen und auch der gleiche 3. Platz sprang heraus.

Herzlichen Glückwunsch für die gezeigten Leistungen und viel Glück bei den Deutschen Meisterschaften in Herne!