Bezirks-Mannschafts-Meister U12 2019

dav

Bei den Bezirksmannschafts-Meisterschaften der U12 in Laatzen konnte sich die Mädchenmannschaft der JKG den ersten Platz sichern. In der ersten Begegnung gab es einen spannenden Kampf gegen den VfL Grasdorf. Nach 7 Begegnungen stand es 4:3 für die JKG. Die Punkte holten Nadine, Selina, Hedda und Lena (Fremdstarterin vom SFV Europa Braunschweig). In der zweiten Begegnung gab es einen klare 6:0 Sieg über das sehr junge Team aus Holle. Ihre Kämpfe gewannen Hermine, Nele, Jana, Hedda, Selina und Lena. Zur Mannschaft gehören: Hermine Brosig, Nele Kreuzkam, Nadine Polefka, Jana Polefka, Selina Rautenberg, Clara Marr, Hedda Gottschalk und Lena Wendt (SFV Europa Braunschweig).

Werbeanzeigen

BMM U15

tarja1

Da die JKG dieses Jahr keine U15-Mädchenmannschaft stellen konnte, startete Tarja bei der Bezirksmannschaftsmeisterschaft für den SV Nienhagen (Bezirk Lüneburg-Stade). Mit zwei klaren Siegen (jeweils 7:0, 70:0) wurden die Mädchen dabei souverän Bezirksmeisterinnen.

Budokwai Bezirkspokal

Budokwai 19

Am vergangenen Samstag trafen sich die Nachwuchsjudoka in Garbsen zur dritten Neuauflage des tradionsreichen Budokwai Pokalturniers.

In der U12 starteten für die JKG sowohl fünf Mädchen als auch fünf Jungen und die Kids konnten einige Erfolge erzielen.

Selina Rautenberg und Jana Polefka starteten dabei in einem Pool. Während Selina alle Kämpfe gewann und somit souveräne Siegerin wurde, verlor Jana zwei Kämpfe, konnte sich am Ende aber trotzdem über Bronze freuen.

Nele Kreuzkam startete zwar mit einer Auftaktniederlage ins Turnier, konnte danach aber alle folgenden Kämpfe gewinnen, so dass sie Silber holte.

Gold ging mit drei Siegen auch an Nadine Polefka.

Bei den Jungs konnte sich Ricardo Hübner mit vier klaren Siegen den Turniererfolg sichern. Im selben Pool erreichte Alexander Tiefenau Platz 3, allerdings mit identischer Unterbewertung und Sieggleichheit mit Platz 2.

Moritz Jancke erreichte Silber direkt vor Adrian Giermann. Noah Weingold wurde 5.

In der U15 startete Tarja Schröder als einzige Kämpferin und holte die Bronzemedaille.