BL – Finalrunde in Hildesheim

Am Samstag, den 17.06.17, fand im Dojo von Eintracht Hildesheim die Finalrunde der Bezirksliga statt. Wir haben es nach einer schlechten Saison nur in das kleine Finale geschafft. Aber da wollten wir zeigen das wir mehr drauf haben als in der Hauptrunde. Mit einer fast kompletten Mannschaft, nur bis 66 kg war nicht besetzt, wollten wir eine gute Finalrunde hinlegen.

Zuerst trafen wir auf Hannover Süd. Es sollte eine schnelle Begegnung werden, denn Thomas und Sebastian Z. hatten keine Gegner. Bis 66 kg hatten wir wiederum keinen Kämpfer. Kilian war nun an der Reihe und er versuchte auch gleich sein Glück im Angriff. Der wurde vom Hannoveraner gut abgeblockt und er erzielte mit einer Hüfttechnik auch eine Wertung. Kilian versuchte besser in den Kampf zu kommen, aber sein Gegner hatte was dagegen. Mit weiteren Hüfttechniken baute dieser seine Führung weiter aus und erzielte dann noch einen Ippon. Dieser Punkt ging an Hannover Süd. Aber noch waren wir in Führung. Jason wollte nun den alten Abstand wieder herstellen und gab auch gleich richtig Gas. Nach dem ersten Wurf, mit Wertung, ging es im Boden weiter. Da konnte Jason erfolgreich einen Hebel ansetzten. Sieg für die JKG und 3:1 Führung. Ole sollte nun den Sack zumachen und er ging konzentriert zu Werke. Er kontrollierte den Kampf und holte schnell eine Wertung und für eine schöne Hüfttechnik gab es einen Ippon. Sieg für Ole und der 4 Punkt für das Team. An seinem Geburtstag war nun Janik an der Reihe und er wollte zeigen was er kann. Die größere Erfahrung und körperliche Vorteile spielte sein Gegner voll aus. Nach einem Wurf ging es im Boden weiter und Janik lag in einem Haltegriff. Daraus konnte er sich nicht mehr befreien. Dieser letzte Punkt ging an Hannover Süd. Der Sieg ging mit 4:3 an uns.

So sollte es weiter gehen und wir freuten uns auf Sulingen. In der Hauptrunde mussten mit einem Not-Team antreten, diesmal erwischte es das Team aus Sulingen. Thomas und Zwetschi siegten wieder kampflos. Bis 66 kg hatten beide Teams keinen Kämpfer. Nun wollte Kilian es besser machen und kontrollierte auch gleich den Kampf. Die ersten Ansätze brachten noch keinen Erfolg. Mit einer Außensichel ging Kilian dann in Führung. Diese wollte er auch gleich noch ausbauen und erzielte mit der gleichen Technik einen Ippon. 3:0 für uns und Jason fackelte auch nicht lang. Ippon für Yoko-Tomoe-nage. Ole wollte die Führung weiter ausbauen und ging das ganze taktisch an. Gegner kontrollierten und zu Fehlern zwingen. So hatte Ole die erste Wertung und sein Gegner seine erste Strafe. Bei einem Wurfansatz ist es dann passiert, es zwickte bei Ole in der Schulter. Aber er bestimmte den Kampf und ging kein großes Risiko mehr ein. Doch dann wurde es nochmal spannend, Ole bekam 2 Strafen (davon war eine umstritten) und sein Gegner auch die zweite. Bei der nächsten Strafe wäre der Kampf zu Ende und derjenige mit 3 Strafen hätte verloren. Ole brachte seinen Vorsprung sicher über die Zeit. Olaf wollte nun noch den letzten Punkt holen und griff auch gleich voll an. Beim zweiten Angriff von ihm wurde er voll nach hinten gekontert. Ippon für den Gegner und den Ehrenpunkt für Sulingen. Mit 5:1 ging der Sieg an uns. So wollten wir weitermachen. Die Godshorner waren heute richtig gut drauf und es sollte eine harte Nuss werden. Ole mit angeschlagener Schulter  war nicht voll leistungsfähig. Zwetschi hatte vor kurzem eine Knie-OP und konnte nicht kämpfen. Blieb nur auf die Matte stellen und hoffen, dass keiner antritt.

Vor Thomas hatten heute alle Angst, wieder kein Gegner und der erste Punkt für die JKG. Nun stellte Zwetschi sich auf die Matte, der Kampf begann und er machte zwei kleine Schritte zur Seite und gab dann auf. Wir haben ihn gefragt warum er nicht gleich aufgebeben hat? Er wollte erstmal abwarten ob ihm sein Gegner nicht zuvor kommt. Beim Stand von 1:1 musste Kilian auf die Matte. Er nahm auch gleich das Heft in die Hand und konnte seinen Gegner auch überraschen. Wertung für Kilian und so ging es dann auch weiter, die zweite Wertung folgte auch gleich. Bis dahin lief es ja gut für uns, aber dann ging es in den Boden. Wie aus heiterem Himmel lag Kilian im Haltegriff, daraus konnte er sich nicht mehr befreien. Godshorn führte nun, aber Jason sollte für den Ausgleich sorgen. Es ging dann auch recht schnell. Mit seiner Spezialtechnik holte Jason den Sieg. Hält Oles Schulter oder nicht? Er begann zunächst sehr kontrolliert. Aber bei der ersten Gelegenheit legte Ole alles rein, Ippon für eine schöne Hüfttechnik und die Führung für uns. Olaf musste gewinnen, In der letzten Gewichtsklasse hatten wir ja keinen Kämpfer und der Punkt geht kampflos an die Godshorner. Olaf ging konzentriert in den Kampf und zeigte auch gleich wer Herr im Haus ist. Er kontrollierte den Kampf. Nach einem Wurfansatz von Olaf ging es in den Bodenkampf. Da gelang es Olaf erfolgreich einen Haltegriff anzusetzen. Da kam sein Gegner nicht mehr raus. Sieg für Olaf und die Begegnung ging mit 4:3 an uns.

Alle 3 Begegnungen gewonnen und auch das kleine Finale ging an uns. Das Team wollte es heute allen zeigen und es hat geklappt, super Jungs!! Wenn man bedenkt Zwetschi hatte eine Knie-OP, Ole verletzte sich im zweiten Kampf an der Schulter und doch haben sie sich auf die Matte gestellt. Von der Einstellung und dem Kampfgeist, den die Mannschaft heute gezeigt hat, kann sich so mancher eine ganz dicke Scheibe abschneiden.

Nach der letzten Begegnung gab es für alle, von Doc Ole das ein oder andere Kaltgetränk. Danke nochmal dafür Ole, es war ja auch sehr warm in der Halle. Bedanken möchte ich mich bei unseren Fans, für die tolle Unterstützung. So konnten wir eine schlechte Saison doch noch mit einem schönen Erfolg abschließen. Das große Finale und somit der Titel des Bezirksmeisters ging an Eintracht Hildesheim. Von uns herzlichen Glückwunsch.

Für die JKG gingen heute auf die Matte: Sebastian Zwetschke, Kilian Türk, Ole Tempelhof, Jason Westwood, Janik Gießelmann, Olaf Westphale und Thomas Böttcher.

Das Trainerteam Hans und Uwe

Advertisements